Crossing Borders – Sammelband zur Gesundheitsreform in den USA erschienen

Im vergangenen Jahr organisierte Andreas Schmid, Inhaber der Juniorprofessur für Gesundheitsmanagement an der Universität Bayreuth, für Studierende der Gesundheitsökonomie eine zehntägige Exkursion in die USA. Ziel der Reise mit Stationen in Chapel Hill, North Carolina und Washington, D.C. war es, das dortige Gesundheitssystem kennen zu lernen und zu analysieren und insbesondere die von Präsident Obama umgesetzten Gesundheitsreformen unter die Lupe zu nehmen. Aus dieser Exkursion sind wissenschaftliche Aufsätze der teilnehmenden Studierenden zum US-amerikanischen Gesundheitssystem hervorgegangen, die nun ein Jahr später in einem Sammelband veröffentlicht wurden. Unter dem Titel „Crossing Borders – Health Reform in the U.S.“ finden sich Aufsätze zu ausgewählten Themen im Zusammenhang mit den vielfältigen Dimensionen, Möglichkeiten, aber auch Paradoxien des Gesundheitssystems in den USA.